Haplobank steht Forscher aus aller Welt zur freien Verfügung

Stammzellen ohne Sicherheitskopie liefern Hinweis auf Krankheitsgene

© lisichik / pixabay.com

Normalerweise besitzen die Körperzellen von Menschen und Mäusen einen diploiden Chromosomensatz, d. h. Gene werden von der Natur zur Sicherheit doppelt kodiert. Nun haben Forscher ein Archiv mit manipulierten Stammzellen aufgebaut. Sie verfügen nur über einen haploiden Chromosomensatz. Mit ihrer Hilfe lassen sich Krankheiten und Gendefekte besser erforschen.

... mehr

Wundersame Umprogrammierung am Beginn des Lebens

Eizelle übernimmt nach der Befruchtung die Führungsaufgaben

© qimono / pixabay.com

Neues Leben beginnt damit, dass zwei hochspezialisierte Zellen miteinander verschmelzen. Es entsteht die Zygote. Damit jedoch die Embryogenese beginnen und ein vollständiges Lebewesen entstehen kann, muss das Erbgut der Eltern im einzelligen Embryo fusionieren und umprogrammiert werden. Damit da möglichst wenig schiefgeht, hat die Natur Kontroll- und Reparaturmechanismen entwickelt.

... mehr