Künstliche Embryonen: Stammzellen zur Blastocysten-Entwicklung bewegt

Proto-Embryonen ohne Spermien und Eizellen in der Petrischlae gezüchtet

© DrKontogianniIVF / pixabay.com

Erstmals gelang es, Proto-Embryonen zu erzeugen, ohne dass dabei Spermien oder Eizellen zum Einsatz kamen. Genutzt wurden dafür die Stammzellen von Mäusen. Die Plazenta- und embryonalen Zellen sortierten sich selbständig zu einer embryo-ähnlichen Struktur. Die bahnbrechende Studie wurde im Fachblatt „Nature“ veröffentlicht.

... mehr

Chemikalien im Trinkwasser: Wie wirken sie sich auf die Gesundheit aus?

Auf der Suche nach embryotoxischen bzw. neurotoxischen Substanzen im Wasserkreislauf

© RayMark / pixabay.com

Arzneimittel, Pestizide und Kosmetika landen irgendwann mit dem Abwasser in den Kläranlagen. Von dort können sie mit dem Wasserkreislauf sogar ins Trinkwasser gelangen. Wir nutzen diese Chemikalien zwar schon länger, jedoch ist bei vielen die genaue Wirkung auf den Menschen, die Tiere und die Umwelt bei weitem nicht abschließend erforscht.

... mehr

Stammzellen-Impfung kann Krebswachstum hemmen

Personalisierte Zusatztherapie könnte Standardbehandlung ergänzen und verbessern

© skeeze / pixabay.com

Induzierte pluripotente Stammzellen ähneln in ihren Eigenschaften embryonalen Stammzellen und damit auch Krebszellen. Forscher entdeckten nun, dass die Oberflächenstrukturen von IPS-Zellen sich eignen, um damit das Immunsystem auf die Erkennung von Krebszellen zu trainieren. Die Stammzellen-Impfung gegen Krebs rückt so in greifbare Nähe.

... mehr

Zika-Virus & neuronale Stammzellen

Frühe Hirnentwicklungsstörungen bei Infektion mit dem Zika-Virus nachgewiesen

© WikiImages / pixabay.com

Seit Herbst 2015 kommen vor allem in Süd- und Mittelamerika auffällig viele Babys mit einer Mikrozephalie zur Welt. Die Neugeborenen haben einen viel zu kleinen Kopf und zeigen Fehlentwicklungen im Gehirn. Zur gleichen Zeit breitete sich in der Region das Zika-Virus aus. Experten vermuteten frühzeitig einen Zusammenhang mit einer Infektion während der Schwangerschaft.

... mehr

Stammzellen & Ethik

Stammzellenforschung: Wie viel Ethik verträgt der Fortschritt?

© danilocarta / pixabay.com

Hinter der Stammzellenforschung steht eine große Hoffnung: Heilung für bislang unheilbare Krankheiten finden. Doch die Grundlagenforschung kann auf embryonale Stammzellen nicht verzichten. Für deren Gewinnung muss ein Embryo zerstört werden. Die Diskussion und Abwägung dreht sich um die großen ethischen und philosophischen Fragen des Lebens. Es ist nicht einfach Ethik und Stammzellen in Balance zu bringen.

... mehr