Ihr Schwangerschaftskalender

Eine Schwangerschaft dauert in der Regel 40 Wochen. So lange braucht das Wunder des Lebens, bis sich aus einer befruchteten Eizelle ein neuer Erdenbürger entwickelt. Im Schwangerschaftskalender erfahren Sie Woche für Woche, welche Entwicklungsschritte das Baby im Mutterleib meistert und was auf Mama und Papa zukommt. Außerdem gibt es für die werdenden Eltern viele hilfreiche Tipps und die eine oder andere Erinnerung, an was alles zu denken ist.

Genießen Sie die „Kugelzeit“ und das Abenteuer Schwangerschaft!

 

1. Trimester

Schwanger oder nicht? - Das ist die spannende Frage, wenn die Regel überfällig ist. Egal ob "Wunschkind" oder "Unfall": Zeigt der Schwangerschaftstest "Positiv" an, startet das Abenteuer Schwangerschaft mit dem ersten Trimester. Der weibliche Körper macht gerade zu Beginn große Veränderungen durch - auch wenn noch nicht viel zu sehen ist. ... mehr

01. Monat

1. SchwangerschaftswocheIn der ersten Schwangerschaftswoche sind Sie noch gar nicht schwanger. Sie wird lediglich rückblickend berechnet. Ausgangspunkt hierfür ist der erste Tag der letzten Regelblutung, denn damit bereitet sich Ihr Körper auf den nächsten Zyklus vor und schafft die Voraussetzungen für die Befruchtung der Eizelle. ... mehr
2. SchwangerschaftswocheIn der zweiten Schwangerschaftswoche sind Sie immer noch nicht schwanger. Sie wird ebenfalls rückblickend berechnet. Die Regelblutung ist beendet, der weibliche Körper baut die Gebärmutterschleimhaut auf. In den Eierstöcken reift eine Eizelle heran. ... mehr
3. SchwangerschaftswocheIn der dritten Schwangerschaftswoche sind Sie immer noch nicht schwanger. Sie wird ebenfalls rückblickend berechnet. Hier erfolgt in der Regel der Eisprung. Erst jetzt kann ein männliches Spermium die Eizelle befruchten. Mit der Befruchtung beginnt das Abenteuer "Menschwerdung", denn aus der Zygote entsteht innerhalb der nächsten Monate ein Baby. ... mehr
4. SchwangerschaftswocheDie Spannung steigt: In der vierten Schwangerschaftswoche muss der Embryo eine wichtige Hürde nehmen: Er muss sich in die Gebärmutter einnisten. Erst jetzt beginnt nicht nur laut deutscher Rechtsprechung die Schwangerschaft. ... mehr

02. Monat

05. SchwangerschaftswocheIn der fünften Schwangerschaftswoche bringt ein Schwangerschaftstest aus der Apotheke recht zuverlässig Klarheit. Zwei Striche zeigen an: Schwanger! Der Embryo hat sich mittlerweile in der Gebärmutter fest eingenistet und die Differenzierung der Zellen beginnt. Die Ansätze für Neuralrohr, Herz und Niere entwickeln sich. ... mehr
06. SchwangerschaftswocheIn der sechsten Schwangerschaftswoche beginnt bei der kleinen "Kaulquappe" das Herz zu schlagen. Es ist damit das erste Organ, das seine Funktion übernimmt. Derweil leidet die Mama in spe unter Müdigkeit, denn die Schwangerschaft zapft die Energie ab. Die Stimmungsschwankungen machen das Familienleben komplizierter als sonst. ... mehr
07. SchwangerschaftswocheIn der siebten Schwangerschaftswoche macht der Embryo eine rasante Entwicklung durch und verdoppelt nahezu seine Größe. Noch ist das kleine Wesen in Mamas Bauch winzig, doch seine Züge werden immer menschlicher. Bei Mama beginnt nun, die Hose zu kneifen. Auch kann die Dehnung der Mutterbänden zu leichten Schmerzen in der Leiste führen. ... mehr
08. SchwangerschaftswocheIn der achten Schwangerschaftswoche wächst das Baby weiter. Es ist nun so groß wie eine Brombeere und die ersten Gesichtszüge entwickeln sich. Die Mama kostet die Schwangerschaft noch immer viel Kraft, denn der Stoffwechsel läuft auf Hochtouren. ... mehr

03. Monat

09. SchwangerschaftswocheÜbelkeit, Ungeduld und ein "Nah-am-Waaser-Gebaut-Sein" können in der 9. Schwangerschaftswoche die werdenden Mutter plagen. Der Babybauch ist noch immer kaum wahrnehmbar. Doch das Baby im Mutterleib wächst eifrig. ... mehr
10. SchwangerschaftswocheIn der 10. Schwangerschaftswoche hat sich der Körper langsam auf die Schwangerschaft eingestellt. Typische Symptome wie Übelkeit, Kurzatmigkeit und Müdigkeit werden weniger. Beim Baby beginnen, sich die Keimdrüsen zu entwickeln. Erst jetzt nehmen Jungen und Mädchen unterschiedliche Entwicklungen. ... mehr
11. SchwangerschaftswocheIn der elften Schwangerschaftswoche ist die Gebärmutter bereits deutlich gewachsen. Sie füllt jetzt schon das Becken aus. Das Baby im Mutterleib beginnt zu gähnen und zu schlucken. Papa kann derweil die Zukunft planen und sich bereits um ein Sparbuch für den Nachwuchs kümmern. ... mehr
12. SchwangerschaftswocheDas erste Schwangerschaftstrimester ist geschafft. Nun können Sie auch Freunden und Bekannten die freudige Nachricht verkünden. Das Baby wächst weiter und macht rasante Fortschritte. Es kann jetzt vom ersten Schluckauf geplagt werden. Der werdenden Mama tut Sport auch in der Schwangerschaft gut. ... mehr

04. Monat

13. SchwangerschaftswocheIn der dreizehnten Schwangerschaftswoche startet das zweite Trimenon und damit die schönste wohl Zeit der "Kugelphase". Die Beschwerden vom Anfang lassen nach und der Bauch behindert noch nicht den Alltag. Viele Schwangere strahlen jetzt wahre Schönheit aus. Das liegt an den Schwangerschaftshormonen. ... mehr

2. Trimester

Das 2. Trimester bleibt vielen Schwangeren als angenehme "Kugelzeit" in Erinnerung: Sie sind in den "anderen Umständen" angekommen, die Schwangerschaftsbeschwerden der Anfangszeit lassen nach, der Babybauch wächst zwar kontinuierlich, aber behindert noch nicht im Alltag. Ab Mitte des Trimenons können Sie Ihr Kind schon im Bauch spüren. ... mehr

04. Monat

14. SchwangerschaftswocheBeim Baby im Bauch ist bereits der Hand-Greif-Reflex und der Saugreflex ausgebildet. Es kann nun am Daumen lutschen. Babys erstes Spielzeug ist übrigens die Nabelschnur, die auch genau dafür ausgelegt ist. Also keine Angst. Der werdenden Mama tut Sport gut. Gezieltes Trainging beugt u.a. Rückenbeschwerden vor. ... mehr
15. SchwangerschaftswocheDer "Bauchzwerg" wächst kräftig. In der 15. Schwangerschaftswoche "knacken" viele Babys die 10-Zentimeter-Marke. Bei der Mama in spe kann es bereits jetzt zu ersten Übungswehen kommen, denn im Körper läuft schon das Vorbereitungsprogramm auf die Geburt an. ... mehr
16. SchwangerschaftswocheDie Anlage der Organe ist in der 16. Schwangerschaftswoche so gut wie abgeschlossen. Das Baby wird jetzt vor allem wachsen und ein paar Reserven für die ersten Tage nach der Geburt anzulegen. Mama und Papa sollten sich Gedanken über den Geburtsort machen und Termine für die Kreißsaalbesichtigung vereinbaren. ... mehr

05. Monat

17. SchwangerschaftswocheIn der 17. Schwangerschaftswoche steht vielen Schwangeren der Sinn nach Körperlichkeit und Geborgenheit. Grund dafür ist die gesteigerte Durchblutung der Geschlechtsorgane. Das Baby legt in der Zwischenzeit ordentlich zu und lagert Körperfett ein, um so später den Wärmehaushalt regulieren zu können. ... mehr
18. SchwangerschaftswocheIn der 18. Schwangerschaftswoche fängt das Baby an, Geräusche wahrzunehmen, denn Hörnerv und Gehirn verbinden sich. Es wird in den nächsten Wochen aufmerksam dem Straßenverkehr, Musik und Stimmen lauschen. Mama kann unter Rückenschmerzen leiden. Schuld daran ist das Hormon Relaxin, dass Bänder und Gewebe weicher macht. ... mehr
19. SchwangerschaftswocheIn der 19. Schwangerschaftswoche nimmt der Magen-Darm-Trakt des Ungeborenen seine Arbeit auf. Die zarte Babyhaut schützt nun die Käseschmiere und die Lanugobehaarung. Bei Mama kann es nun vermehrt zu Übungswehen kommen, mit denen die Gebärmutter für sich auf die Geburt vorbereitet. ... mehr
20. SchwangerschaftswocheHalbzeit! Das Baby ist jetzt schon ein richtiges kleines Menschlein. Es tritt und strampelt nun kräftig in Mamas Bauch. Viele Frauen spüren die Kindsbewegungen nun sehr deutlich. Bis zur Geburt muss das Ungeborene jedoch noch kräftig wachsen und an Gewicht zulegen. Papa sollte derweil mit dem Arbeitgeber klären, ob er bei der Geburt dabei sein kann. ... mehr

06. Monat

21. SchwangerschaftswocheIn der 21. Schwangerschaftsbauch ist die "Kugel" nicht mehr übersehbar. Das Baby wächst und wächst. Und Mama macht sich langsam Sorgen über die Gewichtszunahme. Wo soll das noch hinführen? Die Babypfunde werden später beim Stillen schnell verschwinden. Eine gesunde Ernährung und viel Trinken ist jetzt wichtiger denn je. ... mehr
22. SchwangerschaftswocheWürde sich Ihr Baby jetzt schon auf den Weg machen, es hätte am Ende der 22. SSW dank der modernen Medizin eine Überlebenschance. Es müsste jedoch als extremes Frühchen mit allerlei Problemen kämpfen. Auch bei Mama muss jetzt manchmal kämpfen - z. B. mit der Luftnot beim Treppensteigen. Der erhöhte Sauerstoffbedarf verursacht Kurzatmigkeit. ... mehr
23. SchwangerschaftswocheDie 23. SSW ist ein guter Zeitpunkt, um die Schwangerschaft bei einem Footoshooting in emotionalen Bildern festzuhalten. Mama und Papa können hier die besondere Zweisamkeit auf den Motiven festhalten. Vielleicht haben Sie das Glück und eine deutliche Po-Ausbuchtung zeichnet sich auf dem Babybauch ab - als Zeichen des Babys "Hier bin ich!". ... mehr
24. SchwangerschaftswocheDas Baby entwickelt in der 24. SSW einen eigenen Schlaf-Wach-Rhythmus. Mamas Bewegungen schaukeln es sanft in den Schlaf. Kommt Mama dann zur Ruhe, ist es an der Zeit, die eigenen Fertigkeiten beim "Rambazamba" im Babybauch auszuprobieren. Papa kann sich derweil um die Babyzimmer-Einrichtung kümmern und das Kinderzimmer streichen. ... mehr

07. Monat

25. SchwangerschaftswocheSowohl Mama als auch Baby legen in der 25. SSW an Reserven zu. Der Babybauch wächst und wächst. Bald schon wird Mama die Zehenspitzen nicht mehr sehen können und das Schuhe-Zubinden beschwerlich. Das Baby im Bauch bekommt Haare. Noch sind sie ganz hell, da noch keine Pigmente eingelagert wurden. ... mehr
26. SchwangerschaftswocheIn der 26. Schwangerschaftswoche öffnet das Ungeborene im Mutterleib zum ersten Mal die Augen. Es nimmt zunächst nur hell und dunkel wahr. Im Gehirn entstehen viele Verknüpfungen, die später für das Lernen und die Persönlichkeit wichtig sind. Bei Mama und Papa wird der Nestbautrieb immer stärker. ... mehr

3. Trimester

Vielen Frauen wird im 3. Schwangerschaftsdrittel die Zeit lang. Der dicker werdende Bauch wird beschwerlich und die Ungeduld wächst. Auf der anderen Seite drängen sich die Gedanken an die bevorstehende Geburt immer mehr in den Vordergrund. Ideal ist es, wenn Sie ab dem 8. Schwangerschaftsmonat an einem Geburtsvorbereitungskurs teilnehmen, in dem Sie gymnastische Übungen, Atemtechniken ... mehr

07. Monat

27. SchwangerschaftswocheUm die 27. Schwangerschaftswoche können Schwangerschaftsbeschwerden wie Ischiasschmerzen oder Wassereinlagerungen vermehrt auftreten. Am Ende des 2. Trimesters ist das Ungeborene bereits ein richtiges kleines Menschlein geworden. Fast alle Organe sind angelegt und Einsatz fähig. Das Baby bereitet sich nun auf den großen Endspurt vor. ... mehr
28. SchwangerschaftswocheIm 3. Trimester wird der Bauch immer größer. Ab der 28. Schwangerschaftswoche gibt es häufiger "Pippi-Alarm" bei Mama, der auch nachts den Schlaf rauben kann. Spätestens jetzt wird es langsam Zeit, sich Gedanken über ein Stammzelldepot zu machen: Nabelschnurblut einlagern ja oder nein? Treffen Sie eine bewusste Entscheidung für Ihre Familie! ... mehr

08. Monat

29. SchwangerschaftswocheDas Baby im Mutterleib produziert ab der 29. Schwangerschaftswoche selbst das Hormon Östriol, das in den mütterlichen Blutkreislauf übergeht und die Milchproduktion stimuliert. Von Mama bekommt das Ungeborene mehr und mehr Abwehrstoffe, die das Immunsystem auf ein Leben außerhalb der Gebärmutter vorbereiten sollen. ... mehr
30. SchwangerschaftswocheDas Baby im Bauch reagiert immer öfter auf äußere Reize - seien es Bewegungen, Geräusche oder Licht. Mama kann mit einer sanften Bauchmassage diese Sinneseindrücke schärfen und so direkten Kontakt zum "Bauchzwerg" aufnehmen. Der werdenden Mutter geht nun schneller die Puste aus, deswegen sind viele, kleine Pausen so wichtig. ... mehr
31. SchwangerschaftswocheAuch wenn Mama ab der 31. Schwangerschaftswoche langsam ungeduldig wird. Das Baby braucht die verbleibende Zeit, um zu wachsen und zu reifen. Die Anschaffung eines Gymnastikballs empfiehlt sich, um den strapazierten Rücken zu entlasten. Gehen Sie öfters ins Schwimmbad und fühlen Sie sich dort mal wieder leicht wie eine Feder. ... mehr
32. SchwangerschaftswocheEine Schwangerschaft ist keine Krankheit - jedoch handelt es sich um "andere Umstände". Gönnen Sie sich auch in der 32. Schwangerschaftswoche regelmäßige Ruhepausen, gehen Sie spazieren und genießen Sie die frische Luft. Das bringt Sie auf andere Gedanken, die jetzt fast ständig um das Baby und die bevorstehende Geburt kreisen. ... mehr

09. Monat

33. SchwangerschaftswocheBabys im Mutterleib schlafen viel, doch selbst in den Schlafphasen während der 33. Schwangerschaftswoche ist das Gehirn bereits sehr aktiv und verarbeitet vielerlei Informationen. Viele Frauen leiden derweil unter Schlaflosigkeit, aber auch Krampfadern. Hier können vom Frauenarzt Kompressionsstrümpfe verordnet werden und Linderung bringen. ... mehr
34. SchwangerschaftswocheDas Gewicht des Babys sorgt ab der 34. Schwangerschaftswoche, dass es immer tiefer ins Becken rutscht. Für Mama bringt dies Erleichterung in puncto Kurzatmigkeit. Doch jetzt kann es zur Stressinkontinenz kommen, denn viele Babys drücken nun noch stärker auf die Blase. ... mehr
35. SchwangerschaftswocheViele Schwangere stellen sich ab der 35. Schwangerschaftswoche die Frage, woran sie merken, dass die Geburt losgeht. Keine Sorge: Sie werden es merken. Geburtswehen sind anders als Übungswehen. Falls die Geburt jetzt losgeht, ist es wichtig zu wissen, ob sich das Köpfchen schon im Becken eingestellt hat. ... mehr
36. SchwangerschaftswocheVerkürzen Sie die Hibbelzeit, indem Sie sich in der 36. Schwangerschaftswoche zur Geburt in Ihrer Wunschklinik anmelden. Bei der Geburtsplanung können Sie dort auch besondere Wünsche wie die Nabelschnurblut-Entnahme äußern. Jetzt kann es jeden Tag losgehen, deshalb sollte die Kliniktasche fertig gepackt und damit griffbereit sein. ... mehr

10. Monat

37. SchwangerschaftswocheEin großer Meilenstein ist geschafft! Käme Ihr Kind jetzt in der 37. Schwangerschaftswoche zur Welt, würde es nicht mehr als Frühgeburt gelten. Derweil muss die werdende Mutter aufpassen, dass sie genügend isst, denn Senkwehen können Ihr den Appetit verschlagen. Doch Mama und Baby brauchen ausreichend Energie für die Geburt. ... mehr
38. SchwangerschaftswocheWarten, warten, warten und in den Bauch hineinhorchen. Viele Schwangere werden in der 38. Schwangerschaftswoche unruhig. Sie räumen dann nochmals das Kinderzimmer um oder sortieren die Babysachen neu. Der Körper bereitet sich weiter auf die bevorstehende Geburt vor. Die bessere Durchblutung des Beckens kann auch die Darmtätigkeit anregen und zu Durchfall führen. ... mehr
39. SchwangerschaftswocheStudien zeigen, dass allein das Baby den Zeitpunkt seiner Geburt bestimmt. Wird es zu eng in Mamas Bauch beginnt es, geburtseinleitende Hormone zu produzieren. In der 39. Schwangerschaftswoche ist die Mutter in spe versucht, mit einem Wehencocktail nachzuhelfen. Doch in vielen Fällen führt das zu Verdauungsproblemen und nicht zum gewünschten Erfolg. ... mehr
40. SchwangerschaftswochenDie Schwangerschaft endet mit der Geburt und der neue Erdenbürger erblickt das Licht der Welt. Statistisch erfolgt die Geburt in der 40. Schwangerschaftswoche und durchläuft drei Phasen: die Eröffnung-, die Austreibungs- und die Nachgeburtsphase. Ihr Körper schafft das! Haben Sie Vertrauen in sich selbst sowie in ihren Partner und die Hebamme. Sie unterstützen Sie! ... mehr
41. SchwangerschaftswocheDie allerwenigsten Babys werden übertragen. Alle Zeichen stehen in der 41. Schwangerschaftswoche auf "Geburt". Die Intervalle der Kontrolluntersuchungen werden nun kürzer, um zu schauen, ob es dem Baby im Bauch gut geht. Nach der 42. SSW wird zur Einleitung der Geburt geraten, da nun die Plazenta zunehmend verkalkt und somit die Versorgung nicht mehr sicherstellt. ... mehr