Schwangerschaft & Reisen: Reiseziele

Die besten Reiseziele für werdende Mütter

Schwangerschaft und Reisen muss sich nicht ausschließen. Im Gegenteil. Urlaub während der Schwangerschaft ist gut für Mutter wie Kind. Die beste Zeit ist zwischen dem fünften und siebten Monat. Die Übelkeitssymptome der ersten Monate sind üblicherweise verschwunden, der Bauch ist noch nicht so groß und rund, dass er hinderlich wäre. Damit es aber auch schöner und gelungener Urlaub wird, kommt es nicht nur darauf an, wann Sie verreisen, sondern auch auf das Reiseziel.

© DanEvans / pixabay.com

Auch mit Babybauch kann man Fernweh bekommen. Noch einmal Urlaub machen, bevor das Kind zur Welt kommt, möchten viele Paare. Ist es doch eine der letzten Gelegenheiten, Kraft zu tanken und abzuschalten bevor das Baby die volle Aufmerksamkeit fordert.

 

Schwangerschaft und Reisen: An diese Orte können Sie bedenkenlos mit Babybauch verreisen

Exotische Fernreisen und weite Reisestrecken sind in der Schwangerschaft nicht zu empfehlen. Generell sollten Sie sich wohl überlegen, wohin es geht. Möchten Sie im vertrauten Deutschland bleiben oder lieber ins europäische Ausland? Bei diesen Reisezielen gibt es keinerlei Bedenken. In der Regel sind die europäischen Staaten nicht weit entfernt und haben einen hohen hygienischen Standard. Außerdem entfallen der Jetlag und jähe Klimaveränderungen, die den Kreislauf belasten könnten. Eine Einschränkung betrifft die Reisezeit im Hochsommer. Da sollten südliche europäische Länder wie Spanien und Griechenland aufgrund der hohen Temperaturen als Reiseziel während der Schwangerschaft gemieden werden.

Wenn Sie während Ihrer Schwangerschaft unbedingt Urlaub unter Palmen erleben wollen, dann seien Ihnen als Reiseziel

  • die Balearen mit Mallorca, Menorca oder Ibiza,
  • die Kanarischen Inseln mit Fuerteventura, Gran Canaria oder La Palma
  • oder Madeira

ans Herz gelegt. Die Flugzeit von zwei bis vier Stunden ist hier nicht allzu lang und die Temperaturen sind angenehm.

 

Schwangerschaft und Reisen: Diese Reiseziele sollten Sie meiden

Alle Mutter und Kind gefährdenden Reiseziele sollten im Urlaub von Schwangeren gemieden werden.  Risikogebiete, in denen Malaria, Gelbfieber und Hepatitis vorkommen, sind für eine Reise ungeeignet. Hierunter fallen Länder wie Zentralafrika, Indien, Südostasien und Mittelamerika.

Auch Länder, die einen geringen hygienischen Standard aufweisen, sind nicht zu empfehlen, da hier das Risiko einer Durchfallerkrankung zu Komplikationen in der Schwangerschaft führen kann.

Für Ihr Wohlbefinden sind auch Reisen in hohe Gebirgsgegenden sowie in Länder mit heiß-feuchtem Klima oder starken Temperaturschwankungen zu meiden. Heiße Urlaubsorte mit hoher Luftfeuchtigkeit können in der Schwangerschaft zu gesundheitlichen Problemen führen. So sind werdende Mütter z. B. anfälliger für Atem- und Kreislaufprobleme, geschwollene Beine und Störungen des Wasser- und Elektrolythaushaltes.

 

Wussten Sie schon ...

Das Robert-Koch-Institut rät Schwangeren von Reisen nach Brasilien ab

Das Reiseziel Brasilien ist nach Empfehlungen des Robert Koch Institutes (RKI) während der Schwangerschaft nicht angeraten. Dort grassiert seit 2015 das Zika-Virus. Normalerweise verläuft eine Infektion für Menschen recht harmlos. Die Symptome ähneln denen einer Grippe mit Fieber, Hautausschlag, Gelenkschmerzen und Übelkeit. Das Zika-Virus steht allerdings im Verdacht, das Ungeborene zu schädigen, wenn es zu einer Infektion bei der Mutter im ersten Schwangerschaftsdrittel kommt. In Brasilien sind im Jahr des Ausbruchs ungewöhnlich viele Babys mit einer Mikrozephalie zur Welt gekommen. Dabei ist der Kopf der Babys unverhältnismäßig klein. Das Gehirn weist Fehlentwicklungen auf. Die Kinder leiden meist unter einer geistigen Behinderung und neurologischen Störungen.

 

Erholungsurlaub steht jetzt an erster Stelle

Sie sind reiseerfahren und lieben es, Urlaub an den außergewöhnlichsten Orten der Welt zu machen? Je exotischer das Reiseziel, desto besser? Abenteuerin in der Wüste, Entdeckerin der Tropen, Bezwingerin der Berge … das ist genau Ihr Ding? Langweilige Reisen sind Ihnen ein Graus? Keine Angst, selbstverständlich sind Urlaubsaktivitäten auch als Schwangere möglich!

Schwangerschaft ist schließlich keine Krankheit, bei der man nur noch Topflappen häkeln kann. Doch schalten Sie einfach einen Gang runter. Denken Sie daran, dass vieles, was früher einfach und selbstverständlich für Sie war, jetzt anders ist. Von daher empfehlen Frauenärzte immer genügend Schonzeiten und Erholungspausen in die Aktivitäten einzubauen. Erholung und Entspannung heißen nämlich die Zauberwörter fürs Reisen in der Schwangerschaft. Wellness, Massagen und aktive Entspannung fördern Ihr Wohlbefinden und das des „Bauchzwerges“. Bevorzugen Sie einen Erholungsurlaub, denn bald schon werden Sie all Ihre Kräfte brauchen.

Disclaimer
familien-gesundheit.de stellt ausschließlich Beiträge für Informationszwecke bereit. Die Hinweise und Informationen sind nicht zur Selbstbehandlung geeignet. Sie ersetzen kein persönliches Gespräch, keine professionelle Beratung, keine individuelle Untersuchung oder fachkundige Behandlung durch ausgebildete und anerkannte, im Gesundheitswesen tätigte Experten wie z. B. Ärzte, Apotheker, Hebammen oder Physiotherapeuten.