Saltwater Cleanse

Detoxing mit der Salzwasser-Diät gefährdet Ihre Gesundheit

Wer ein paar Pfunde zu viel auf der Hüfte hat, träumt vom schnellen Abnehmerfolg. Nicht wenige Menschen sind bereit, ihrem Körper eine extreme Diät aufzuerlegen. Der scheinbar neueste Schrei und der angeblich absolute Diät-Geheimtipp hört auf den trendigen Namen „Saltwater Cleanse“. Der Name verspricht eine innerliche Reinigung mit Salzwasser und einen Gewichtsverlust. Doch wie gesund ist das Abnehmen mit Meersalz tatsächlich?

© Will Turner / unsplash.com

Bei den Diäten ist Saltwater-Cleanse der angeblich letzte Schrei: Die „Salzwasser-Diät“ verspricht dank Darmreinigung mit in Wasser aufgelöstem Meersalz schnelle Abnehmerfolge. Und ganz nebenbei würde man dem Körper durch das Detoxing noch etwas Gutes tun. Mediziner und Ernährungswissenschaftler schlagen bei solchen impliziten Botschaften die Hände über den Kopf zusammen. Sie sehen die Gefahren hinter der Trend-Diät.

 

Bei der Saltwater Cleanse, oftmals auch unter dem Begriff „Salzwasser-Diät“ zu finden, soll es sich um ein altes Hausmittel handeln, das zielstrebig zur Traumfigur führt. Wer morgens auf leeren Magen ein Glas Wasser mit darin aufgelöstem Meersalz trinkt, nimmt ruckzuck ab. Die vermeintliche Logik hinter dem Versprechen geht so: Das Meersalz-Wasser entgiftet den Körper und drosselt außerdem den Appetit, sodass die Pfunde purzeln können. Mal ganz ehrlich, die Salzwasser-Diät klingt doch zu gut, um wahr zu sein!

Die Idee dahinter ist übrigens gar nicht so neu wie sie jetzt gern von den Diät-Gurus verkauft wird: Der Grundgedanke der Darmspülung mit Salzwasser stammt aus der ayurvedischen Medizin. Im Ayurveda wird jedoch der Prozess in der Regel von einem Arzt begleitet – und das aus gutem Grund.

 

Saltwater Cleanse führt zu enormen Belastungen für den Körper

Anhänger des Saltwater Cleanse schwören darauf, dass Meersalz den Körper entgiftet und deswegen bei der Darmreinigung hilft. So soll der Stuhlgang angeregt werden, um darüber Gifte, Parasiten und Bakterien aus dem Darm zu entfernen.

Dass Salzwasser Stuhlgang auslöst, ist durchaus korrekt. Es sorgt aber auch für eine Schwächung des Organismus. Das Salzwasser entzieht dem Körper Wasser. Wer auf Saltwater Cleanse setzt, wird deutlich mehr Durst haben und deswegen überdurchschnittlich viel trinken. Das ist eine zusätzliche Belastung für die Nieren, die als Filterorgan täglich enorm viel leisten müssen.

Saltwater Cleanse ist auch nicht frei von Nebenwirkungen. Der Wasserentzug kann zu Übelkeit und Erbrechen führen. Bei regelmäßiger Anwendung drohen sehr starke Krämpfe, Hypertonie (Bluthochdruck) und Herzprobleme, da mit dem Meersalz zu viel Natrium aufgenommen wird.

 

Detox-Kuren bringen nichts – der Körper verfügt über die besseren Entgiftungsstrategien

Dass die in Mode gekommenen Detox-Kuren eigentlich Humbug sind und nicht wirklich etwas bringen, haben mittlerweile Studien eindrucksvoll belegt. Seit Jahrmillionen verfügt der menschliche Organismus über hervorragende Entgiftungsmechanismen. Da braucht es kein Detoxing durch Saltwater Cleanse.

Wissenschaftler haben in letzter Zeit viel Neues über das Mikrobiom im Darm gelernt. Die Darmbakterien helfen nicht nur bei der Verdauung, sie sind auch eine wichtige Abwehrstufe bei vielen Krankheiten. Die Salzwasserkur jedoch unterscheidet nicht zwischen guten und schlechten Darmbakterien. Hier werden vermehrt alle Bakterien aus dem Darm gespült, sodass letztlich durchaus der gegenteilige Effekt auftreten könnte: Statt den Körper zu entgiften, werden die Entgiftungshelfer gemeuchelt.

 

Vor der Salzwasser-Diät kann nur ausdrücklich gewarnt werden

Ernährungswissenschaftler raten generell ab von einem zu schnellen Gewichtsverlust durch vermeintliche Crash-Diäten. Die Gefahr, den berühmt-berüchtigten Jojo-Effekt heraufzubeschwören, ist groß. Vielmehr sollten Abnehmwillige ihre Ernährung und ihre Lebensweise umstellen.

Von einer Turbo-Diät mit Meersalz wird jeder Experte abraten – vom Hausarzt bis zum Trophologen. Wer dennoch eine Darmreinigung aus gesundheitlichen Gründen machen möchte, sollte vorher mit seinem Arzt Rücksprache halten und das Vorhaben seiner Gesundheit zu liebe medizinisch begleiten lassen.

Das beste Detox-Programm ever ist jedoch ganz leicht umzusetzen: Ernähren Sie sich gesund, ausgewogen und ballaststoffreich. Machen Sie außerdem regelmäßig und ausreichend Sport. Eine Mischung aus Ausdauertraining und Krafttraining ist ideal. Dann klappt es nicht nur mit der Entgiftung tadellos, es wird auch das Hüftgold nach und nach verschwinden.

 

Disclaimer
familien-gesundheit.de stellt ausschließlich Beiträge für Informationszwecke bereit. Die Hinweise und Informationen sind nicht zur Selbstbehandlung geeignet. Sie ersetzen kein persönliches Gespräch, keine professionelle Beratung, keine individuelle Untersuchung oder fachkundige Behandlung durch ausgebildete und anerkannte, im Gesundheitswesen tätigte Experten wie z. B. Ärzte, Apotheker, Hebammen oder Physiotherapeuten.