Formula-Diäten: Wie Diät-Shakes beim Abnehmen helfen

Wie effektiv sind die Abnehmprodukte von Almased, Slimfast & Co. wirklich?

Diät-Shakes, -Pulver oder -Riegel gibt es mittlerweile zuhauf und sie alle versprechen eine schnelle Gewichtsreduktion. Das Ersetzen von einzelnen bis hin zu allen Mahlzeiten durch diese Produkte wird Formula-Diät genannt. Doch ist diese Art der Ernährung wirklich zum Abnehmen geeignet? Oder handelt es sich bei den Pülverchen doch nur um einen Trick der Diät-Industrie, um schnell an Ihr Geld zu kommen? Die Redaktion von familien-gesundheit.de verrät Ihnen, was eine Formula-Diät alles leistet – und was nicht.

© skeeze / pixabay.com

Auch wenn sich die Hersteller der Diät-Shakes um mehr Abwechslung bemühen und das Pulver für die Drinks beispielsweise in den Geschmacksrichtungen Schoko, Vanille und Erdbeer anbieten, auf Dauer kann eine Formula-Diät ganz schön eintönig sein. Da hilft nur, sich die Mahlzeit wenigstens hübsch anzurichten, denn das Auge isst bekanntlich mit.

 

So funktioniert eine Diät mit Formula-Produkten

Das Grundprinzip der Formula-Diät ist einfach: Mindestens eine Mahlzeit wird durch eine kalorienreduzierte Flüssigkeit ersetzt, entweder als fertiger Shake oder mithilfe eines Pulvers, welches mit Milch oder Wasser vermischt wird. Mittlerweile bieten Formula-Anbieter wie Slimfast, Almased oder Herbalife auch Suppen oder andere Fertiggerichte als Alternative an. So soll trotz der recht tristen Ernährung ein wenig Abwechslung aufkommen.

Bei der Formula-Diät ist es wichtig, dass Sie pro Tag höchstens etwa 1.200 Kilokalorien aufnehmen, damit sich ein schneller Abnehmerfolg einstellt. Dennoch darf eine Untergrenze von 800 Kilokalorien nicht unterschritten werden, da sonst der Stoffwechsel Ihres Körpers zu stark heruntergefahren wird und er sich an die geringe Nährstoffzufuhr gewöhnt, was eine weitere Gewichtsreduktion erschwert oder verhindert. Da es sich bei einer Formula-Diät um eine recht strenge Reduktionsdiät handelt, sollte sie außerdem nicht über einen längeren Zeitraum durchgeführt werden. Ziehen Sie diese Abnehmstrategie länger als drei Wochen in Erwägung, um einen starken Gewichtsverlust zu erzielen, sollte dies nur unter ärztlicher Aufsicht erfolgen.

 

Darauf sollten Sie beim Kauf von Formula-Produkten achten

Die Zusammensetzung von Diät-Produkten ist gesetzlich geregelt, ein gewisses Maß an Makro- und Mikronährstoffen müssen die Hersteller daher garantieren, um eine Unterversorgung des Körpers zu verhindern. Vor allem die Makronährstoffe, namentlich Proteine, Kohlenhydrate und Fette, sind meist in angemessenen Mengen und sehr ausgewogen enthalten. Bei den Mirkonährstoffen ist dies jedoch nicht immer der Fall, obwohl auch Vitamine und Mineralien (hauptsächlich Calcium und Eisen) in den Mitteln vorkommen.

Sie sollten bei der Auswahl von Formula-Produkten also auf die Nährstoffzusammensetzung achten. Mindestens 20 Gramm Eiweiß pro Shake gilt als grobe Richtlinie, Mikronährstoffe sollten ebenfalls entsprechend deklariert sein. Meiden Sie hingegen Formula-Diäten mit zu vielen Geschmacksverstärkern und Zusatzstoffen.

 

Mit der Formula-Diät unkompliziert und dennoch erfolgreich abnehmen

Eine Formula-Diät durchzuführen ist nicht nur effektiv, sondern auch extrem einfach und damit alltagstauglich. Sie müssen nämlich nur bedingt darauf achten, was Sie zu sich nehmen und plagen sich nicht mit den Fragen, welche bestimmten Lebensmittel das Abnehmen begünstigen. Umständliches Kochen entfällt ebenso wie lästiges Kalorienzählen. Diese Aufgabe nehmen Ihnen die Shakes ab, denn beinhalten Eiweiß, Fett und Kohlenhydrate in ausgewogenen Verhältnissen. Falls sie sich für ein Pulver-Produkt entscheiden, muss der Diät-Drink nur noch selbst angerührt werden. Mittlerweile gibt es auch fertige Convenience-Produkte, die Ihnen auch diesen „Arbeitsschritt“ noch abnehmen.

Durch die stark reduzierte Kalorienmenge, die Sie so über den Tag verteilt aufnehmen, verbuchen Sie schnelle Diäterfolge. Diese sind sogar einfach kontrollierbar, denn Sie entscheiden selbst, ob Sie sich voll und ganz von den Shakes ernähren, oder ob Sie nur eine Mahlzeit durch die Formula-Diätprodukte ersetzen. Ersteres eignet sich vor allem bei stark übergewichtigen Menschen gut. Möchten Sie hingegen nur ein paar Kilo verlieren, empfiehlt es sich, die Formula-Produkte nur gezielt einzusetzen, da ein zu schnelles Abnehmen dem Stoffwechsel des Körpers schadet.

 

Natürlich bringt die Ernährung mit Diät-Shakes nicht nur Vorteile mit sich

Obwohl sich die Hersteller von Diät-Drinks und -Riegeln immer mehr bemühen, eine breitere Auswahl an Produkten auf den Markt zu bringen, so ist eine Formula-Diät dennoch recht eintönig. Das Risiko, sie schnell wieder abzubrechen, ist dementsprechend groß.

Auch das Verlangen nach fester Nahrung, das schnell durch den überwiegenden Konsum von Flüssigmahlzeiten aufkommt, begünstigt Heißhungerattacken, die den ersten Diäterfolgen entgegenwirken können. Des Weiteren sind die Shakes und Pulver recht teuer. Der größte Nachteil einer Formala-Diät ist jedoch, dass Sie zwar über einen gewissen Zeitraum einen Gewichtsverlust erreichen können, jedoch nichts über gesunde, ausgewogene Ernährung bei der Diät lernen. Kehren Sie also nach einigen Wochen zu Ihren normalen Essgewohnheiten zurück, ist der berüchtigte Jojo-Effekt vorprogrammiert und Sie haben oft schon bald wieder Ihr Ausgangsgewicht erreicht. Außerdem kann der geringe Ballaststoffgehalt in den Diät-Produkten schnell zu Verstopfung führen.

 

Abnehmen mit Almased, Slimfast und Co.: Für wen eignet sich die Formula-Diät

Es gibt mittlerweile eine fast undurchsichtige Anzahl an Anbietern für die Formula-Diäten. Die bekanntesten sind wohl Slimfast, Almased oder Yokebe. Durch das hohe Kaloriendefizit kann man mit einer Formula-Diät sehr schnell Gewicht verlieren. Daher eignet sie sich sehr gut für stark übergewichtige Personen mit einem BMI über 30, zumindest zu Beginn, da sportliche Betätigung bei diesen Menschen die Gelenke anfangs zu stark beanspruchen würde. Der hohe Gewichtsverlust sollte bei adipösen Patienten medizinisch überwacht werden. Für Personen, die nur ein paar Kilos abnehmen möchten, ist die Formula-Diät hingegen nur sehr kurzfristig und maximal als Starthilfe zweckdienlich. Diättechnisch stellt das Formula-Prinzip jedoch in beiden Fällen keine permanente Lösung dar.

Nutzen Sie als „normaler“ Diätler die Erfolge einer maximal zweiwöchigen Formula-Diät daher lieber als ersten Motivationsschub und beschäftigen Sie sich währenddessen mit gesunder, ausgewogener Ernährung. Denn nur mit einer langfristigen Umstellung Ihrer Essgewohnheiten und einem angemessenen Training können Sie nachhaltig abnehmen und Ihr neues Gewicht später auch halten. Diät-Pulver und -Riegel sollten daher höchstens als eine Art Sprungbrett betrachtet werden und den „Schubs in die richtige Richtung“ geben.