Busreisen erfinden sich neu

Busreise-Branche im Umbruch: Anders reisen mit dem Reisebus

Woran denken Sie, wenn Sie die Wörter „Butterfahrten“ und „Lama-Decken“ hören? Vermutlich schießt Ihnen das Wort „Busreisen“ zuerst durch den Kopf. Und direkt daneben taucht das Bild von Senioren auf, die sich ordentlich in die Schlange einreihen, um in den Bus einsteigen zu dürfen.

Es tut der trimeda-Redaktion sehr leid, Ihnen jetzt verkünden zu müssen, dass Sie einem Klischee aufgesessen sind. Die Busreise-Branche hat sich in den letzten Jahren stark verändert. Busreisen sind längst nicht mehr ausschließlich ein „Renner unter Senioren“, sondern das Verreisen per Reisebus ist heute auch bei jungen Leuten „hipp“.  Die Veranstalter von Busreisen bieten mittlerweile von individuellen Gruppenausflügen bis hin zu exklusiven Kurzreisen alles, was sich das Herz der jungen und junggebliebenen Globetrotter nur wünschen kann. Neben klassischen Reisezielen nach Österreich, Irland oder Frankreich stehen in den Katalogen natürlich auch Wellnessreisen. Und der Trend zu Städtereisen nach Berlin, Budapest, Prag oder Paris bei einem Wochenendtrip ist auch bei Busreisen nach wie vor ungebrochen.

© edmondlafoto / pixabay.com

Metropolen wie London, Barcelona oder Paris lassen sich auch per Busreise wunderbar entdecken.

 

Busreise-Trend Nr. 1: Kulinarische Reisen

Wer aufmerksam die Kataloge studiert, findet so manches überraschende Schmankerl. Und wenn hier von „Schmankerl“ die Rede ist, so darf dies wortwörtlich genommen werden, denn kulinarische Reisen stehen hoch im Kurs. Diese werden gern auch noch mit einer Brise „Nervenkitzel“ angereichert. Unter den Angeboten findet sich zum Beispiel „Das Mörderische Wochenende mit Krimi Dinner“. Die Tour geht in die Eifel und das Rheintal. Zum Arrangement gehört auch ein anspruchsvolles Abendessen, bei dem darüber hinaus eine spannende Kriminalgeschichte mit auf den Tisch kommt. Eine geführte Tour durch das Krimistädtchen Hillesheim und der Besuch des in Deutschland einzigartigen Kriminalhauses gehört ebenso mit zum Programm. Und wer dann immer noch nicht die Nase von Kriminalgeschichten voll hat, kann sich auch auf eine Tatort-Tour im Krimibus begeben. Hier werden die Original-Schauplätze der Eifelkrimis angefahren.

 

 

Busreise-Trend Nr. 2: Flug & Bus

Die Busreise-Branche hat noch einen weiteren Trend aufgetan: Jetzt lassen sich Flugreisen und Busreisen miteinander kombinieren. In der Kategorie „Flug & Bus“ werden beispielsweise Norwegen und Kroatien angeboten. Die Busfahrt beginnt erst im Zielland, sodass sich die Busreisenden die lange Anfahrt im Bus sparen. In Norwegen geht es beispielsweise per Flug direkt nach Tromsø im Norden. Entlang der malerischen Fjorde führt die Busroute bis nach Oslo. In Kroatien können die Gäste so viel schneller die wunderschöne Küste entdecken. Abstecher zu den vielen Inseln sind fest eingeplant. Das besondere an den kroatischen Inseln: Jedes Eiland punktet mit einem ganz eigenen Charme.

Haben Sie jetzt spontan Lust auf eine Busreise bekommen? Dann informieren Sie sich direkt heute noch bei Ihrem Busreise-Veranstalter vor Ort oder im Reisebüro. Ganz bestimmt werden Ihnen tolle Arrangements angeboten: Sie haben womöglich die Wahl zwischen einer Kur- und Wellnessreise nach Pommern (Polen), einem Besuch des Böhmischen Bäderdreiecks oder der Entdeckung der Pariser Museenlandschaft. Am besten Sie buchen alle drei Busreisen auf einmal und freuen sich auf abwechslungsreiche Kurzurlaube!