Bachblütentherapie als Wohlfühlanwendung

Herkunft und Einsatzgebiet der Bachblüten

Die Bachblütentherapie, kurz BBT, ist ein Naturheilverfahren. Sie geht auf den englischen Arzt Dr. Edward Bach (1886 – 1936) zurück. Auf der Suche nach alternativen Therapiemethoden zur Förderung der seelischen Gesundheit entdeckte Bach in den 1930er-Jahren die Wirkungsweise verschiedener Bachblüten. Die Bachblütentherapie dreht sich um 38 definierte Gefühlszustände, denen Bach 38 Bachblüten zuordnete.

© Monfocus / pixabay.com

Die Bachblütentherapie hat viele Anhänger, die teilweise von phänomenalen Ergebnissen berichten. Dennoch warnen Kritiker vor übereilten Schlüssen. Bislang gelang es wissenschaftlichen Studien nicht, eine signifikante Wirksamkeit nachzuweisen.

 

Grundsätzlich lassen sich drei Einsatzgebiete für die  Bachblütentherapie unterscheiden:

  1. Seelische Gesundheitsvorsorge (z. B. bei Alltagsproblemen, zur seelischen Harmonisierung und zum Ausgleich oder zur Persönlichkeitsentfaltung)
  2. Bewältigung anhaltender seelischer Stress- und Krisensituationen (z. B. bei Problemen im privaten und beruflichen Bereich oder emotionalen Zuständen wir Trauer, depressive Verstimmungen)
  3. Begleitende Behandlung akuter und chronischer Krankheiten (z. B. bei Kopfschmerzen, Neurodermitis, Schuppenflechte oder Schlafstörungen)

 

Wohlfühltherapie mit Bachblüten

Die Förderung der seelischen Gesundheit und des Wohlbefindens durch Pflanzenkraft war Edward Bachs berufliche Lebensaufgabe. Und auch Sie können von dieser Pflanzenkraft durch die Bachblütentherapie profitieren. Bevor Sie sich für einen Versuch entscheiden, ist es von Bedeutung, sich einige Fragen zu stellen:

  • Was beschäftigt mich momentan?
  • Worin liegt mein Problem?
  • Was raubt mir Energie?
  • Wie fühle ich mich momentan?
  • Was möchte ich verändern?
  • Welcher seelische Konflikt beschäftigt mich?
  • Was benötige ich, um mich wohlzufühlen?

Diese und weitere Fragen helfen Ihnen herauszufinden, welchen Weg Sie mit einer Bachblütentherapie als Wohlfühltherapie gehen möchten. Je gewissenhafter Sie sich mit Ihrer aktuellen Situation auseinandersetzen, desto gezielter kann die Zusammenstellung der Bachblüten erfolgen. Denn die Kombination Ihrer individuellen Wohlfühltherapie beruht auf Ihren persönlichen Bedürfnissen und Präferenzen.

Auf der Basis Ihres aktuellen Gefühlszustandes empfiehlt der „Original Bachblüten-Berater“ eine Kombination aus bis zu sieben verschiedenen Bachblüten. Die Bachblüten-Anwendung kann u. a. als Globuli zur Einnahme, als Tropfen, als Öl zur Massage oder als Anwendung auf der Haut erfolgen.

 

Was sollte ich vor der Anwendung von Bachblüten wissen?

Die Bachblütentherapie wirkt nicht direkt auf die Krankheit ein und ist wissenschaftlich nicht belegt. Wissenschaftler führen die Erfolge der Therapie auf reine Selbstheilung zurück oder schreiben der Anwendung von Bachblüten eine Art Placebo-Effekt zu.

Nach Angaben des „Bach-Blüten-Portals“ allerdings haben Bachblüten-Anwendungen bisher keine wissenschaftlich belegten Nebenwirkungen und auch keine Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln. Des Weiteren wird angegeben, dass keine Gefahr einer Überdosierung besteht. Vor allem bei Kindern gibt es erstaunliche Berichte über Heilerfolge.

Das gesundheitliche Risiko einer Bachblütentherapie zur Steigerung des Wohlbefindens und Förderung der Gesundheit ist also gering.

 

Disclaimer

Bachblüten ersetzen keine schulmedizinische Therapie

Die Bachblütentherapie ist eine Form der Homöopathie. Sie kann eine schulmedizinische Behandlung allenfalls begleiten und unterstützen. Sie sollte sie jedoch nie ersetzen. Homöopathische Arzneimittel müssen keinen Wirksamkeitsnachweis erbringen. Sie haben in der Regel auch keine Nebenwirkung.

Dennoch warnen Mediziner: Erfahrungen in der Vergangenheit zeigten, dass Patienten mit Krebs oder Depressionen in akute Lebensgefahr gerieten, als sie sich aufgrund der begonnenen Bachblütentherapie konventionellen Therapien komplett verweigerten. Und dann hat auch die Bachblütentherapie schwerste Nebenwirkungen für die Patienten und deren Angehörige.

 

Wo kann ich meine Bachblütentherapie zusammenstellen lassen?

Sie haben Interesse an einer individuellen Bachblüten-Anwendung als Wohlfühltherapie? Folgende Möglichkeiten stehen Ihnen für die Zusammenstellung zur Verfügung:

  • Arztpraxen mit dem Schwerpunkt „Homöopathie und Naturheilverfahren“
  • Apotheken mit dem Schwerpunkt „Homöopathie und Naturheilverfahren“
  • Zertifizierte Bach-Blüten-Shops

Lassen Sie sich professionell beraten und entdecken Sie Ihre individuelle Wohlfühltherapie!

Disclaimer
familien-gesundheit.de stellt ausschließlich Beiträge für Informationszwecke bereit. Die Hinweise und Informationen sind nicht zur Selbstbehandlung geeignet. Sie ersetzen kein persönliches Gespräch, keine professionelle Beratung, keine individuelle Untersuchung oder fachkundige Behandlung durch ausgebildete und anerkannte, im Gesundheitswesen tätigte Experten wie z. B. Ärzte, Apotheker, Hebammen oder Physiotherapeuten.